|   Impressum   |   Datenschutzerklaerung
Newsletter
26. Aug 2008
N-Acetylcystein – ein orthomolekularmedizinisches Psychopharmakon?
Aus dem Inhalt

Zwei neuere Studien aus Australien weisen dem Glutathion-Prekursor N-Acetylcystein interessante therapeutische Möglichkeiten im Bereich psychiatrischer Störungen zu.

Im April 2008 publizierte ein Forscherteam um M. Berk und D.L. Copolov eine randomisierte doppelblinde, plazebokontrollierte Untersuchung über den begleitenden Einsatz von N-Acetyl¬cystein (NAC) bei Schizophrenie , im Juni die Ergebnisse einer weiteren Studie, in der die Wirkung von NAC auf die depressive Symptomatik von Patienten mit bipolaren Störungen überprüft wurde …

Den vollständigen Newsletter können Sie sich hier als PDF herunterladen.

PDF-Datei


PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Tel. 040 30 68 44 58