|   Impressum   |   Sitemap
Newsletter
22. Jul 2009
Ein Einzelfall: Grüntee und Bortezumib – unerwartete und unerwünschte Interaktion
Aus dem Inhalt

Bei einer Tagung der American Association for Cancer Research im April 2009 in Denver, USA, stellte A.H. Schönthal (University of Southern California) die Ergebnisse einer neuen Untersuchung vor (1).

Er konnte mit seinem Forscherteam nachweisen, dass die Einnahme von Grüntee-Supplementen bzw. reichlicher Konsum von grünem Tee die Wirkung von Bortezumib (Velcade) als Protease-Inhibitor bei multiplem Myelom aufhebt.
Diese negative Interaktion wurde von der Forschergruppe nur bei Protease-Inhibitoren auf Boronsäurebasis festgestellt. Ursache für diese spezielle Interaktion von Grüntee bzw. Grüntee-
Supplementen ist Dr. Schönthal zufolge das darin enthaltene Epigallocatechingallat (EGCG).

Den vollständigen Newsletter können Sie sich hier als PDF herunterladen.

"Aufgelesen" (PDF-Datei)


PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 35