|   Impressum   |   Sitemap
Klinische Bedeutung von orthomolekularen Substanzen
Azetyl-L-Karnitin
therapeutische Schlüsselwörter: männliche Infertilität
Karnitin plus Azetyl-L-Karnitin und männliche Infertilität
(A placebo-controlled double-blind randomized trial of the use of combined l-carnitine and l-actyl-carnitine treatment in men with asthenozoospermia)

Autoren: Lenzi A, Sgro P, Salacone P, et al.

Bestimmung der Wirksamkeit einer Kombinationstherapie mit L-Karnitin und Azetyl-L-Karnitin bei Männern mit Asthenozoospermie

Studiendesign: plazebokontrollierte doppelblinde randomisierte Studie
Teilnehmer: 60 infertile männliche Patienten (zwischen 20 und 40 J.) mit folgenden Ausgangswerten:

Spermienkonzentration:
 10 - 40 x 10(6)/mL
Vorwärtsmotilität:
 < 15%
Gesamtmotilität:
 10 - 40 %
atypische Formen:
 < 80 %

56 Pat. führten die Studie zu Ende

Dauer: 6 Monate Therapie bzw. Plazebo und zwei Folgemonate
Dosierung: 2 g L-Karnitin + 1 g Azetyl-L-Karnitin täglich

Ergebnisse: Im Vergleich zu den Ausgangswerten besserten sich alle Parameter, am auffallendsten war die Verbesserung der Spermienmotilität bei den Patienten mit den niedrigsten Ausgangswerten.

(Quelle: Fertil Steril 2004 Jun;81(6):1578-84)
PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 35