|   Impressum   |   Sitemap
Klinische Bedeutung von orthomolekularen Substanzen
Krill-Öl (Omega-3-/-6-Fettsäuren)
therapeutische Schlüsselwörter: PMS und Dysmenorrhoe
Krill-Öl - Eine neue Quelle von Omega-3-Fettsäuren

James South, M.A., veröffentliche 2004 einen Abriss über Neptune Krill Oil (NKO) *,
das seit einiger Zeit als Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren auch in Europa erhältlich ist. **

PreventNetwork legt eine Zusammenfassung dieses Textes vor.

Der Krill ist ein bis zu 6 cm langer Planktonkrebs. Er lebt in der Antarktis in einer Wassertiefe bis etwa 200 m in Schwärmen, die 30.000 Tiere umfassen, und ernährt sich von Phytoplankton.

Die Ergebnisse einer 2003 veröffentlichten doppelblinden kontrollierten Studie (1) zu NKO im Vergleich mit Fischöl legen nahe, dass Krill Oil die körperlichen und emotionalen Symptome im Zusammenhang mit PMS deutlich reduzieren kann und signifikant wirkungsvoller als Fischöl ist in der Behandlung der Dysmenorrhoe und der emotionalen Symptome des PMS.

Während die EPA/DHA in Fischölen in Triglyzeridform vorliegen, sind sie in NKO an Phos-pholipide gebunden, und zwar vor allem an Phosphatidylcholin. (2)

DHA-Phospholipide sind wesentliche Bestandteile der menschlichen Zellmembranen, beson-ders der Nervenzellmembranen (3) und sind im Darm wesentlich besser resorbierbar als Triglyzeride.

Krill Oil ist erstaunlich stabil. In einem Test zur Feststellung der Ölstabilität erreicht es den extrem niedrigen Peroxidierungslevel von weniger als 0,05 mEg für über 50 Stunden bei 97,8° C (4), während Fischöl innerhalb von 8 Stunden bei 80° C ranzig wird (5).

NKO: Einzigartiges Profil als Antioxidans
NKO enthält eine einzigartige Kombination von Antioxidantien, eingebettet in seine Phos-pholipidstrukturen. Kleine Mengen der Vitamine A und E, dazu das stark antioxidativ wirkende Karotinoid Astaxanthin sorgen für die besondere Stabilität von NKO (6).

In den Brunswick Laboratories of Wareham, Mass., wurde die antioxidative Kapazität von NKO in einer Reihe von Tests ermittelt und mit anderen Mikronährstoffen verglichen. Anhand der ORAC (oxygen radical absorbance capacity)-Analyse ausgedrückt, zeigen z.B. die Vitamine A und E ORAC-Werte von 1,25, Lutein und Fischöl von 8, Coenzym Q10 von 11, Astaxanthin von 51, Lycopin von 58. NKO weist den erstaun-lichen ORAC-Wert von 378 auf! (7). Es liegt nahe anzunehmen, dass diese Antioxidantien die Stabilität jeder Membran, in die sie eingebaut werden, entscheidend erhöhen können.

NKO verringert im Tierversuch Hautkrebs

96 nackte congene Mäuse wurden auf verschiedenen Wegen entweder mit NKO oder Plazebo behandelt. Sie wurden sowohl normaler als auch hoher UV-Bestrahlung ausgesetzt, die Hautkrebs hervorruft.

Im Vergleich der 48 NKO-Mäuse mit den 48 Plazebomäusen zeigte sich nach 20 Wochen (sowohl in den Gruppen mit normaler, als auch in denen mit hoher UV-Bestrahlung), dass 16,7% der NKO-Mäuse Hautkrebs entwickelt hatten, 27,1% entwickelten Vorstadien bösartiger Hauterkrankungen und 56,3 % blieben gesund. Von den Plazebomäusen entwickelten 37,5% Hautkrebs, 20,8% hatten Vorstadien bösartiger Hautveränderungen und 41,7% blieben gesund.

Betrachtet man nur die NKO-Gruppe unter „normaler“ UV-Bestrahlung, entwickelten 13,3% Hautkrebs, 6,6% Vorstadien maligner Erkrankungen und 80,1% blieben gesund. In der Plazebogruppe entwickelten 26,7 % Krebs, 20 % Vorstadien maligner Erkrankungen und 53,3% blieben gesund. (8) Die Wirksamkeit von NKO als Schutz vor UV-Licht-induziertem Hautkrebs ist im Tierversuch offensichtlich.

Krill Oil bei PMS und Dysmenorrhoe
2003 wurden die Ergebnisse eines klinischen Versuchs von NKO im Vergleich mit Fischöl bei der Behandlung des Prämenstruellen Syndroms und Dysmenorrhoe publiziert (1).

An verschiedenen Kliniken in Quebec, Kanada, wurden in einer doppelblinden Studie über 90 Tage 36 Frauen mit NKO behandelt, 34 mit Fischöl. Zu Beginn, nach 45 Tagen und nach 90 Tagen wurden Fragebogen ausgefüllt, die 10 verschiedene typische Symptome nach einer zehnteiligen Skala bewerteten (0 = keine Probleme, 10 = unerträglich).

Im ersten Monat wurden 2 g NKO bzw. Fischöl täglich supplementiert, im zweiten und dritten Monat jeweils ab 8 Tage vor Beginn der Menstruation bis zwei Tage nach dem Einsetzen der Menstruation 2 g NKO bzw. Fischöl täglich.

Am 45. Tag gaben alle Frauen der NKO-Gruppe statistisch hochsignifikante Verbesserungen bei allen 10 Symptomen an. Bei der Fischölgruppe gab es statistisch signifkante Veränderungen nur in Bezug auf Gewichtszunahme und Unterleibsbeschwerden.

Nach 90 Tagen zeigte die NKO-Gruppe eine weitere Abnahme der Heftigkeit aller 10 Symptome, während es bei der Fischölgruppe nur in den Punkten Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen und Schwellungen statistische Verbesserungen gab.

Auch der Gebrauch von Schmerzmitteln bei den Frauen ging in der NKO-Gruppe stärker zurück als in der Fischöl-Gruppe. Die Pat. der NKO-Gruppe stellten, als Nebenergebnis der Studie, gesteigerte Aufmerksamkeit und Energie und sowie eine Verbesserung des allgemeinen Befindens fest. (1)

Toxizität
Über zwei Monate wurde eine Toxizitätsstudie von einem unabhängigen Labor durchgeführt.
22 Männer und Frauen zwischen 25 und 53 Jahren erhielten 2 g Krill Oil 3 x täglich. Über 20 Parameter wurden dabei analysiert. Es ergaben sich keine Gegenanzeigen. Hingegen wurden signifikante Verringerungen im Gesamtcholesterin, Triglyzeriden und LDL-Cholesterin beobachtet bei gleichzeitigem signifikanten Anstieg des HDL-Cholesterins.

Die Versuchspersonen verzeichneten eine gesteigerte Konzentrationsfähigkeit, Abnahme saisonal bedingter Allergiesymptome, erhöhte Hautfeuchtigkeit, Verbesserung der Haarstruktur, Abnahme von Gelenkbeschwerden und Reduzierung von PMS-Smptomen. (9)

NKO gegen Hyperlipidämie
120 Patienten mit milder bis schwerer Hyperlipidämie (hohe Cholesterin- und Triglyzeridwerte) nahmen an einer dreimonatigen randomisierten kontrollierten Studie teil.

30 erhielten 1,5 g NKO einmal täglich, 30 erhielten 3 g NKO einmal täglich. 30 bekamen 3 g Fischöl einmal täglich und 30 bekamen 1,5 g Plazebo einmal täglich.

Zu Beginn und nach 90 Tagen wurden Cholesterin, Triglyzeride, LDL- und HDL-Level sowie das Verhältnis von Gesamtcholesterin zu HDL gemessen. Alle Werte waren in der Plazebogruppe nach 90 Tagen schlechter.

In der Fischölgruppe sank das Gesamtcholesterin um 1,8%, die Triglyzeride um 4,4%, LDL um 2,5%, HDL stieg um 4,7 % und das Verhältnis Gesamtcholesterin:HDL verbesserte sich um 5,8%.

In der 1,5g-NKO-Gruppe sank das Gesamtcholesterin um 13,6 %, die Triglyzeride um 11,5%, LDL um 33,9%, HDL stieg um 43,5%. Das Cholesterin:HDL-Verhältnis verbesserte sich um 13,4%.

In der 3g-NKO-Gruppe sank das Gesamtcholesterin um 17,9%, die Triglyzeride um 27.4%, LDL um 22,8%, HDL stieg um 36,4 % und das Cholesterin:HDL-Verhältnis verbesserte sich um 19, %. (10)

Einnahmehinweise und Angaben zur Dosierung
NKO hat sich als sichere EPA/DHA-Quelle erwiesen und dürfte wirkungsvoller sein als Fischöl, obwohl der EPA/DHA-Anteil prozentuell geringer ist (24%) als in den meisten Fischölen (30-50%).

Personen, die auf Meerestiere allergisch reagieren, sollten bei der Einnahme vorsichtig sein. Schwangere und stillende Frauen sowie Personen, die blutverdünnende Medikamente nehmen bzw. unter starker Blutungsneigung leiden, sollten NKO nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Therapeutisch sinnvoll scheint nach den bisherigen Erkenntnissen eine tägliche Supple-mentierung von 1 bis 2 g NKO während ein oder zwei Monaten, anschließend 0,5 bis 1 g als tägliche Erhaltungsdosis, abhängig vom allgemeinen Gesundheitszustand und der Körpergröße des Patienten.

Literatur
(1) Sampalis, F. et al. Evaluation of the effects of Neptune Krill Oil™ on the management of premenstrual syndrome and dysmenorrhea. Alt Med Rev 2003, 8:171-79. (► Das Heft mit dem Originalbeitrag ist über PreventNetwork erhältlich.)
(2) Neptune technologies & bioresources Scientific Report Oct. 17, 2003. 6-9. Laval (Quebec), Canada.
(3) Connor, W. Importance of n-3 fatty acids in health and disease. Am J Clin Nutr 2000, 71 (suppl):171S-75S.
(4) 2 op. cit., 15.
(5) Kidd, P. Krill Omega-3 oil: nutraceutical synergy on the cutting edge. Total Health for Longevity 2003, 25(4):
48-49.
(6) 2 op. cit., 10-12.
(7) 2 op. cit., 17.
(8) 2 op. cit., 32-37.
(9) 2 op. cit., 25-29.
(10) 2 op. cit., 43-47.
    
    

Fußnoten:
* Vitamin Research News, July 2004, Vol. 18/6
** Krill Oil von Thorne Research, auf dem europäischen Kontinent bei Centropa Maastricht, Aachen, Wien
PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 35