|   Impressum   |   Sitemap
Klinische Bedeutung von orthomolekularen Substanzen
Multivitamine
therapeutische Schlüsselwörter: Prophylaxe von Herzfehlern beim Fötus
Vitamine können Herzfehler vorbeugen
(Occurrence of congenital heart defects in relation to maternal mulitivitamin use)

LD Botto, J Mulinare and JD Erickson

Eine Untersuchung an 4000 Neugeborenen im US-Bundesstaat Georgia zeigte, dass Multivitaminpräparate, die drei Monate vor Eintritt einer Schwangerschaft und in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft regelmäßig eingenommen werden, das Risiko für angeborene Herzfehler reduzieren können.

Die sensible Phase dafür ist der erste Schwangerschaftsmonat, in dem sich das Herz mit Trennwänden, Vorhöfen und Klappen entwickelt. Störungen dieser Entwicklung werden offenbar durch Vitaminmangel begünstigt.

Das Ergebnis der Studie lässt vermuten, dass etwa ein Viertel der angeborenen Herzfehler durch zeitgerechte Einnahme eines Multivitaminpräparates vermieden werden könnten.

(American Journal of Epidemiology 2000, Vol.151:878).
PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 35