|   Impressum   |   Sitemap
Klinische Bedeutung von orthomolekularen Substanzen
Vitamin E
therapeutische Schlüsselwörter: Hp 2-2 Diabetiker und kardiovaskuläres Risiko
Kardiovaskuläres Risiko von Diabetikern und hochdosiertes Vitamin E
(The Effect of Vitamin E Supplementation on Cardiovascular Risk in Diabetic Individuals With Different Haptoglobin Phenotypes)

Autoren: Levy AP, Gerstein HC, Miller-Lotan R, Ratner R, McQueen M, Lonn E, Pogue J (Technion, Haifa, Israel)

Studienmaterial: Serumproben der HOPE-Studie 2000

Dosierung: 400 IE/Tag

Ergebnisse:Bezogen auf alle Proben ergab sich kein wesentlicher Schutzeffekt von Vitamin E vor kardiovaskulären Erkrankungen.

Signifikant allerdings war der Unterschied bei einer Subgruppe von Diabetikern, deren Blut das Blutprotein Haptoglobin 2 allele (Hp 2-2) enthielt. (Das Forscherteam hatte schon früher nachgewiesen, dass Hp 2-2 Diabetiker ein um fast 500% erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Herzerkrankungen haben.)

In dieser Subgruppe der HOPE-Studie zeigte sich, dass die tägliche Supplementierung mit
400 IU Vitamin E das Risiko für Herzinfarkte um 43% senkte, die Mortalitätsrate aus Herzerkrankungen um 55%.

Etwa 40% der Diabetiker haben dieses Hp 2-2 im Blut, die anderen haben Hp 1-1 oder Hp 2-1. Bei ihnen erbrachte die Vitamin-E-Supplementierung keine signifikante Verringerung kardiovaskulärer Risken.

Damit ist Hp 2-2 als Vorhersagefaktor für Herzerkrankungen bei Diabetikern relevant.

Diabetiker haben in der Regel höhere Belastungen durch freie Radikale und einen schlechteren Antioxidantienstatus. Das Antioxidantiendefizit ist bei Hp 2-2 Diabetikern noch höher als bei anderen Diabetikern. Das dürfte nach Levy et al. die Ursache dafür sein, dass die Vitamin-E-Supplementierung bei diesen Personen so effektiv ist.

Folgestudie läuft: Derzeit läuft in Nordisrael eine Langzeitstudie an 2000 Hp 2-2 Diabetikern, um die Ergebnisse dieser Studie zu verifizieren.

Kontaktadresse: Andrew P. Levy MD, PhD, Technion Faculty of Medicine, Haifa, Israel. E-mail: alevy@tx.technion.ac.il

(Diabetes Care 27 (11), 2004)
PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice · Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
www.preventnetwork.com · Email: online@preventnetwork.com · Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 35