Studien: Wie sind sie zu lesen?
Im Juli 2007 hielt Univ.Prof. Dr. Jörg Hasford, LMU München im Rahmen eines von der Gesellschaft für Angewandte Vitaminforschung veranstalteten Journalisten-Workshops ein bemerkenswertes Referat zum Thema

Studientypen und ihre wissenschaftliche Relevanz -
Probleme und Fehlerquellen bei der Durchführung und Auswertung

Der aktuelle Anlassfall war wohl die von Bjelakovic et al. veröffentliche Meta-Analyse zur Wirkung von Antioxidantien, die in der Tagespresse erstaunlichen Widerhall fand, obwohl ihre Schlussfolgerungen bei näherer Betrachtung kaum aussagekräftig sind.

PreventNetwork dankt Prof. Hasford und der Gesellschaft für Angewandte Vitaminforschung (www.vitaminforschung.org) für die freundliche Überlassung der dreiteiligen Vortragsunterlagen.
Teil 1: Welche Studientypen gibt es? (PDF)
Teil 2: Checkliste zur Beurteilung von Meta-Analysen (PDF)
Teil 3: Auswertung der Meta-Analyse (PDF)
Zur Antioxidantien-Meta-Analyse siehe auch die Stellungnahme von Prof. Dr. Hans K. Biesalski, Stuttgart-Hohenheim
Stellungnahme
PreventNetwork KG · Beratungs-, Verlags- und Medienservice
Gademannstraße 16 · D-22767 Hamburg
· www.preventnetwork.com
Email: online(at)preventnetwork.com
· Hotline Tel.: 01805/11 44 30 · Hotline Fax: 01805/11 44 39